12.03.17 21:40

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Jürgen Brautmeier

„Albert Speers Überlebensstrategie am Ende des Zweiten Weltkriegs als historisches Beispiel gelungener Krisenkommunikation“

Am 02. Mai 2017 hält Prof. Dr. Jürgen Brautmeier seine Antrittsvorlesung zum Thema:„Albert Speers Überlebensstrategie am Ende des Zweiten Weltkriegs als historisches Beispiel gelungener Krisenkommunikation“.

Albert Speer war einer der Kriegsverbrecher, die im Nürnberger Prozess nicht zum Tode verurteilt wurden. Mit dem Wissen von heute über seine Verstrickungen und sein Handeln in der NS-Zeit und im Zweiten Weltkrieg stellt sich die Frage, wie ihm dies gelingen konnte. Dies soll anhand  einer bisher von der historischen Forschung nicht beachteten Quelle aus dem Juni 1945 analysiert und in den Kontext seiner im Ergebnis erfolgreichen Überlebensstrategie gestellt werden - als ein historisches Beispiel gelungener "Krisenkommunikation".

Der Vortrag findet statt am Dienstag, den 02.05.2017, 16:30 Uhr,
im Hörsaal 3C der Philosophischen Fakultät, Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf,
Gebäude 23.01, Ebene U1.

Responsible for the content: E-MailInstitut Geschichtswissenschaften