Biografie eines deutschen Kolonialsoldaten aus Kamerun (Ojong Ayifen)

Diese Aufnahme zeigt sehr wahrscheinlich die historische Person Ojong-Ayifen. Sie stammt aus dem ethnologischen Werk des deutschen Kolonialbeamten Alfred Mansfeld, der von 1904-1907 in der Gegend arbeitete. Er bezeichnet ihn als 'Dolmetscher Ojong-Ofong, ein unbestechlicher Charakter'

Ojong Ayifen lebt im Cross River Gebiet Kameruns in Liedern und Erzählungen als ein deutscher Soldat, der im Ersten Weltkrieg für die Deutschen gekämpft hat. Er wurde für seine Kraft geschätzt und wurde zu einem angesehenen und einflussreichen Mann. Die Frauen in Agborkem erinnern in ihrem Lied über ihn gleichzeitig, dass sie sich vor den deutschen Soldaten fürchteten und wegliefen, ihnen allerdings keine Gefahr drohte, wenn Ojong Ayifen unter ihnen war.

Das Projekt nimmt die historische Person Ojong Ayifen zum Ausgangspunkt und wagt das Projekt der Biografie vor dem Hintergrund einer sehr heterogenen Quellenlage. In schriftlichen Quellen taucht er in einigen Listen auf, die mündliche Überlieferung ist hingegen sehr reich und stützt sich besonders auf ein Lied und einen Tanz. Das Projekt versucht diese Quellen und deren Funktionsweisen und Bedeutungsebenen zusammenzubringen.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Stefanie Michels