Team Alte Geschichte

Photo of Katharina  Martin

Wiss. Mitarbeiter - Alte Geschichte

Dr. Katharina Martin

Gebäude: 23.31
Etage/Raum: 05.24
+49 211 81-14065
+49 211 81-13332

Sprechstunde

n.V. (Anmeldung bitte per E-Mail)

Beruflicher Werdegang

Seit April 2017
wissenschaftliche Koordination des vom BMBF geförderten Verbund-Projekts „[NUMiD]. Geschichte prägen – Werte bewahren“.

11/2016 – 04/2017
Forschungsstipendium des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ (zum Thema „Die Präsenz des Römischen zwischen Abhängigkeit, Anpassung und Interaktion. Römische Ordnungsmacht als religiöser Faktor in Kleinasien“)

03/2008 – 10/2016
Mitarbeiterin am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ (Teilprojekte B1 „Religion und Politik im ältesten Massenmedium der Menschheit. Königliche Münzbilder von der iberischen Halbinsel bis zum Hindukusch“ und B2-16 „Präsenz und Absenz „fremder“ Kulte im Licht materieller Zeugnisse“)

12/2006 – 06/2008
Mitarbeiterin an der Forschungsstelle Asia Minor

09–11/2006
WHK an der Münzsammlung des Archäologischen Museums der WWU Münster

09/2004 – 09/2005
Graduiertenstipendium der WWU Münster

04/2000 – 06/2004
WHK an der Forschungsstelle Asia Minor

10/1993 – 03/1999
SHK an der Forschungsstelle Asia Minor im Seminar für Alte Geschichte der WWU Münster

Daneben Survey und Ausgrabungen in Neandria und Alexandria Troas (1993–2011), Bearbeitung der Fundmünzen von Alexandria Troas, Werkvertrag am Kultur- und stadthistorischen Museum Duisburg / Sammlung Köhler-Osbahr (2001–2003), freie Mitarbeit an der Forschungsstelle Antike Numismatik am Institut für Klassische Archäologie der WWU Münster (seit 2009).

 

Ausbildung

Ab 10/1991 Studium der Fächer Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Islamwissenschaft/Arabistik an der WWU Münster (SoSe 1996 an der American University in Cairo / Ägypten) – Abschluss als Magistra Artium an der WWU Münster (02/2000) mit einer schriftlichen Arbeit über die ›Darstellungen von Demeter und Kore auf den Münzen von Kyzikos‹ – Promotion zur Dr. phil. an der WWU Münster (03/2007) mit einer Dissertation über ΔΗΜΟС. ΒΟΥΛΗ. ΓЄΡΟΥСΙΑ. Personifikationen städtischer Institutionen auf kaiserzeitlichen Münzen aus Kleinasien‹.

 

Publikationsverzeichnis

Veröffentlichungen

A. Monografien

-    ΔΗΜΟС · ΒΟΥΛΗ · ΓЄΡΟΥСΙΑ. Personifikationen städtischer Institutionen auf kaiserzeitlichen Münzen aus Kleinasien (Diss. Münster 2007), EUROS 3 (Bonn 2013)

-    Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg, Sammlung Köhler-Osbahr V/1. Griechische Münzen: Europa (Duisburg 2003)

 

B. Herausgeberschaften

-    Eine neue Prägung. Innovationspotentiale von Münzen in der griechisch-römischen Antike, Philippika 102 (Wiesbaden 2016) [hrsg. mit Benedikt Eckhardt]

-    Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie, Religion und Politik 13 (Würzburg 2016) [hrsg. mit Christian Sieg]

-    BildWert. Nominalspezifische Kommunikationsstrategien in der Münzprägung hellenistischer Herrscher, EUROS 2 (Bonn 2014) [hrsg. mit Achim Lichtenberger, H.-Helge Nieswandt und Dieter Salzmann]

-    Das Diadem der hellenistischen Herrscher. Übernahme, Transformation oder Neuschöpfung eines Herrschaftszeichens?, EUROS 1 (Bonn 2012) [hrsg. mit Achim Lichtenberger, H.-Helge Nieswandt und Dieter Salzmann]

-    ›Geld als Medium in der Antike‹ (Berlin 2011) [hrsg. mit Benedikt Eckhardt]

 

C. Aufsätze etc.

-    Was macht Skylla im lydischen Hinterland? Zu einer Homonoia-Prägung von Philadelpheia und Smyrna, Gephyra 17, 2019, 223-238, undefinedZum Aufsatz

-    Im Einvernehmen mit Rom. Romtreue in der Münzprägung kleinasiatischer Städte, in: Th. G. Schattner – D. Vieweger – D. Wigg-Wolf (Hrsg.), Kontinuität und Diskontinuität, Prozesse der Romanisierung. Fallstudien zwischen Iberischer Halbinsel und Vorderem Orient. Ergebnisse der gemeinsamen Treffen der Arbeitsgruppen »Kontinuität und Diskontinuität: Lokale Traditionen und römische Herrschaft im Wandel« und »Geld eint, Geld trennt« (2013-2017), Menschen – Kulturen – Traditionen. Studien aus den Forschungsclustern des Deutschen Archäologischen Instituts 15 (Rahden/Westf. 2019) 89–104

-    An early imperial coinage from Alexandria Troas, in: O. Tekin (Hrsg.), Proceedings of the Second International Congress on the History of Money and Numismatics, Koç University, AKMED 5–8 January 2017 (Istanbul 2018) 245–252 [mit Andrew Burnett]

-    Politik und Natur. Personifikationen als stätische Identifikationsfiguren, in: S. Krmnicek (Hrsg.), Antike Rollenbilder. Wertvorstellungen in Münzbildern. Begleitband zur Ausstellung im Museum der Universität Tübingen MUT, 29. November 2018 – 8. Februar 2019 (Bonn 2018) 135–143

-    NUMiD, das „Netzwerk Universitärer Münzsammlungen in Deutschland“, in: Mitteilungen des Deutschen Archäologen-Verbandes e. V. 49/2, 2018, 66–70

-    Das Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland (NUMiD): Neue Perspektiven der Digitalisierung in der Numismatik, in: ABI Technik 38/4, 2018, 317–326 [mit Karsten Dahmen, Bernhard Weisser und Johannes Wienand], undefinedZum Aufsatz

-    ›Coins in Contexts‹. Methodische Ansätze der Numismatik zur Kontextualisierung von Münzbildern mit einer Fallstudie ›Überlegungen zum Prägeort von RPC I 1656–1660‹, in: T. Schreiber (Hrsg.), Zugänge zur Kontextualisierung bildlicher Darstellungen in den Altertumswissenschaften. Workshop des Netzwerk „Archäologie Diagonal“, 28.–29. Juni 2013 an der WWU Münster (2018) 67–79, undefinedZum Aufsatz

-    Ausgeprägter Friede? Eirene/Pax in der antiken Münzprägung, in: A. Lichtenberger H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Eirene – Pax. Frieden in der Antike. Ausstellung Münster 28. April – 2. September 2018 (Dresden 2018) 115–129 [mit A. Lichtenberger, H.-H. Nieswandt und D. Salzmann]

-    12. Tag der Antiken Numismatik in Münster, Schweizer Münzblätter 269, 2018, 18–21 [mit Paul Bochmann und Günther Gromotka]

-    Zwischen Landwirtschaft und Mythos. Motivgeschichtliche Überlegungen zu Münzen mit dem ›grasenden Pferd‹, in: H. Beck – B. Eckhardt – Ch. Michels – S. Richter (Hrsg.), Von Magna Graecia nach Asia Minor. Festschrift für Linda-Marie Günther zum 65. Geburtstag, Philippika 116 (Wiesbaden 2017) 157–182

-    Bewährt und innovativ: Bericht vom 11. TAN 2016, Geldgeschichtliche Nachrichten 290, 2017, 101–103 [mit Kevin Grossart]

-    Münzprägung und Innovation im antiken Mittelmeerraum. Zum Potential eines Forschungsfeldes (S. 1–12) und De-Hellenisierung / Re-Hellenisierung? Zu ›indigenen Motiven‹ auf damaszenischen Münzen der späten Seleukidenzeit (S. 31–56), in: B. Eckhardt – K. Martin (Hrsg.), Eine neue Prägung. Innovationspotentiale von Münzen in der griechisch-römischen Antike‹, Philippika, Bd. 102 (Wiesbaden 2016) [beide Beiträge mit Benedikt Eckhardt]

-    Momentaufnahme oder Zukunftsperspektive? Goldenes Zeitalter und Ewigkeit in der Münzprägung römischer Kaiser, in: K. Martin – Ch. Sieg (Hrsg.), Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie, Religion und Politik 13 (Würzburg 2016) 175–207

-    Decennalienfeier: Bericht vom 10. Tag der Antiken Numismatik, Geldgeschichtliche Nachrichten 285, 2016 153–156 [mit Stefan Kötz und Günther Gromotka]

-    ›Bridge over troubled water‹. Detailstudien zur Frage: Donaubrücke oder Pons Sublicius?, in: H.-H. Nieswandt – H. Schwarzer (Hrsg.), „Man kann es sich nicht prächtig genug vorstellen“. Festschrift für Dieter Salzmann zum 65. Geburtstag (Marsberg/Padberg 2016) 145–157

-    9. Tag der Antiken Numismatik 2014, Geldgeschichtliche Nachrichten 282, 2015, 423–426 sowie [in Kurzfassung:] 9. Tag der Antiken Numismatik 2014. Ein Bericht, Numismatisches Nachrichtenblatt 64/3, 2015, 92–94 [jeweils mit Stefan Kötz]

-    Der ›Wert der Königin‹. Eine Frage des Nominals?, in: A. Lichtenberger – K. Martin – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), BildWert. Nominalspezifische Kommunikationsstrategien in der Münzprägung hellenistischer Herrscher, EUROS 2 (Bonn 2014) 183–208

-    Agathos Daimon – Alexander – Antinoos, in: R. Lehmann – B. Hamborg – A. V. Siebert – S. Vogt – Ch. Loeben (Hrsg.), Nub Nefer – Gutes Gold. Gedenkschrift für Dr. Manfred Gutgesell (Rahden/Westf. 2014) 129–145

-    Agathos Daimon, in: R. Bagnall – K. Brodersen – C. B. Champion – A. Erskine – S. R. Huebner (Hrsg.), The Encyclopedia of Ancient History I (Oxford 2013) 172–173

-    Macht des Geldes – Macht der Bilder – Macht der Frauen. Überlegungen zu Funktion und Wirkung von Königinnenmünzen, in: A. Lykke (Hrsg.), Macht des Geldes – Macht der Bilder. Kolloquium zur Ikonographie auf Münzen im ostmediterranen Raum in hellenistisch-römischer Zeit, Göttingen, 4.–5.2.2011, Abhandlungen des Deutschen Palästina-Vereins 42 (Wiesbaden 2013) 1–24

-    ›Demos der Volcae Arecomici‹? Auf der Suche nach Prototypen, Bedeutung und Funktion eines keltischen Münzbildes, in: G. Dethlefs – A. Pol – S. Wittenbrink (Hrsg.), Nummi docent. Münzen – Schätze – Funde. Festschrift für Peter Ilisch (Osnabrück 2012) 24–34

-    Der König als Heros? Das Diadem und die Binden von (Gründer-)Heroen, in: A. Lichtenberger – K. Martin – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Das Diadem der hellenistischen Herrscher. Übernahme, Transformation oder Neuschöpfung eines Herrschaftszeichens?, EUROS 1 (Bonn 2012) 249–278

-    Königin und Göttin. Zur Präsenz des Diadems auf hellenistischen Königinnen-Münzen, in: A. Lichtenberger – K. Martin – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Das Diadem der hellenistischen Herrscher. Übernahme, Transformation oder Neuschöpfung eines Herrschaftszeichens?, EUROS 1 (Bonn 2012) 395–423

-    Göttliche Herrscherin – Herrschende Göttin. Zu Königinnenbildnissen auf hellenistischen Münzen, in: N. Holmes (Hrsg.), Proceedings of the XIVth International Numismatic Congress, Glasgow 1.–4.9.2009 (Glasgow 2011) 285–292

-    Sprechende Bilder. Zur ›Sprache des Geldes‹ in der Antike, in: B. Eckhard – K. Martin (Hrsg.), Geld als Medium in der Antike (Berlin 2011) 91–138

-    Genius coloniae. Lokalpatriotismus auf Münzen römischer Kolonien in Griechenland und Kleinasien, in: E. Winter (Hrsg.), Vom Euphrat bis zum Bosporus. Kleinasien in der Antike. Festschrift für Elmar Schwertheim zum 65. Geburtstag, AMS 65 (Bonn 2008) 431–449

-    Demos und Boule auf Münzen phrygischer Städte. Zu Ikonographie und Funktion von Münzbildern, in: E. Winter – E. Schwertheim (Hrsg.), Neue Funde und Forschungen in Phrygien, AMS 61 (Bonn 2008) 93–106

-    Ein Hortfund aus Alexandria Troas. Neue Hinweise zur späten Stadtgeschichte, in: E. Schwertheim (Hrsg.), Studien zum antiken Kleinasien VI, AMS 55 (Bonn 2008) 93–139 [gemeinsam mit Tobias Esch]

-    … σέβουσιν αὐτὴν οἱ Κυζικηνοὶ μάλιστα θεῶν. Zum Kult der Kore Soteira im kaiserzeitlichen Kyzikos, in: E. Winter – E. Schwertheim (Hrsg.), Religion und Region, AMS 45 (Bonn 2003) 115–158

 

D. Rezensionen

-    Rez. zu: ›U. Kampmann, Die Homonoia-Verbindungen der Stadt Pergamon, Saarbrücker Studien zur Archäologie und Alten Geschichte 9 (1996)‹, Geldgeschichtliche Nachrichten 189, 1999, 50–52

-    Rez. zu: ›H. C. Lindgren, Lindgren III: Ancient Greek Bronze Coins from the Lindgren Collection (1993)‹, Geldgeschichtliche Nachrichten 176, 1996, 298

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Bruno Bleckmann