Monatstermine im Haus der Universität


am 21.12. um 17:00 Uhr im Haus der Universität

Dr. Silke Fehlemann (wiss. Angestellte Geschichte der Medizin, jetzt: Uni Dresden)

"Kriegskinder in psychiatrischen Einrichtungen der Nachkriegszeit 1945-1954“

Im Vortrag soll es um die Behandlung und Unterbringung der vom Krieg und der NS-Diktatur psychisch geschädigten Kinder gehen. Anhand von Pateintenakten wird beschrieben, welche Symptome die Kinder zeigten und wie diese  Schädigungen diagnostisch erfasst wurden. Zudem soll diskutiert werden, welche Kontinuitäten zur nationalsozialsitischen Erb- und Rassenpflege in den Kliniken bestanden.


am 11.1.2018  um  17:00 Uhr im Haus der Universität

Prof. Dr. Beate Fieseler:

Von der Waffe an die Wiege: Sowjetische Familienpolitik im Kontext des "Großen Vaterländischen Krieges"

Der Vortrag befasst sich mit der Frage, wie die Stalinsche Führung der
Sowjetunion nicht nur die Armee, sondern auch die weibliche
Bevölkerungsmehrheit für die Kriegführung gegen die Wehrmacht, aber
später auch für den Ausgleich der gewaltigen Kriegsverluste (ca. 27 Mio.
Menschen) mobilisierte und instrumentalisierte. Handlungsleitend waren
jeweils staatliche Interessen, nicht die der Frauen.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut Geschichtswissenschaften