Zum Inhalt springenZur Suche springen
Foto von Valentina Fedchenko

Projektmitarbeiterin

Dr. Valentina Fedchenko
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Gebäude: Geb. 23.31
Etage/Raum: 04.76–78

Forschungsprojekte

A linguistic analysis of Yiddish, focusing on its Verb System (Förderung: Rothschild Foundation; abgeschlossen)

Formation der Kultur in der jüdischen, armenischen und griechischen Diaspora (Förderung: Wissenschaftliche Fondation Russlands, abgeschlossen)

Vita

Studium der Byzantinistik und Neohellenistik (Staatliche Universität Sankt-Peterburg, M.A.), Linguistische Theorie (Staatliche Universität Sankt Petersburg, Promotion 2010)

Staatliche Universität Sankt Petersburg, Lektorin (2010–2014) und Dozentin (2014–2017)

Doktorstudium an Institut national des langues et civilisations orientales (INALCO, 2018–2021)

Seit 2021 wiss. Mitarbeiterin an der Heinrich-Heine-Universität

Forschungsinteressen/Schwerpunkte

Jiddische Linguistik

Übersetzungen aus dem Jiddischen, Jiddischer Feuilleton

Publikationen

 

»Le rêve d’un lieu idéal chez Isaac Bashevis Singer: les lieux publics comme espace de négociation diasporique«, in: Germanica, OpenEdition Journals 67, 2020

»Between Talmud and feminism: Bashevis Singer’s playful jugglery in his bilingual corpus«, in: Gennady Estraikh, Kerstin Hoge, Mikhail Krutikov (Hg.): Women, Men and Books Issues of Gender in Yiddish Discourse, Studies in Yiddish 16, Cambridge: Legenda 2019, 108–122

Formirovanie kul’tury v diaspore (Formation der Kultur in Diaspora) (herausgegeben mit Igor Tantlevsky und Lusine Gushchyan), Sankt Petersburg 2019

»Die Entwicklung der zusätzlichen Aspektsemantik der Passivmarker im Jiddischen«, in: Jianhua Zhu, Jin Zhao, Michael Szurawitzki (Hg.): Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Band 12. Frankfurt, Peter Lang 2018, 283–289

»Changer de langue, d’auditoire et d’expérience collective. Le roman d’I. Bashevis Singer Ennemis, une histoire d’amour et sa traduction anglaise«, in: Fleur Kuhn-Kennedy, Cécile Rousselet (Hg.): Expression du collectif: les formes de dialogue dans les écritures juives d'Europe centrale et orientale. Paris 2018, 80–89

»Semantika form passivnogo perfekta v idishe« (Semantik der passiv-perfekten Formen in Jiddisch), in: Voprosy jazykoznanija 1. Moskau 2016, 94–113

»Svidetel’stva o jazyke Konstantinopolja« (Zeugnisse der Sprache Konstantinopels), Acta Linguistica Petropolitana 12, 3. Sankt Petersburg 2016, 215–243

»Pitfalls of the geographic population structure (GPS) approach applied to human genetic history: A case study of Ashkenazi Jews« (mit Pavel Flegontov, Alexei Kassian, Mark Thomas, Piya Changmai, George Starostin), in: Genome Biology and Evolution 8 (7) 2016, 2259–2265

»Subdialectal diversity in the Tsakonian-speaking area of Arcadia«, in: Online Proceedings of the 5th International Conference of Modern Greek Dialects and Linguistic Theory, Ghent 2013, 76–88

Grammatika grecheskogo yazyka v tablicah i shemah (Neugriechische Grammatik in Tabellen und Schemen), Sankt Petersburg 2013

Verantwortlichkeit: