Das Bachelor-Studium der Geschichte

Der Bachelorstudiengang Geschichte ist zulassungsfrei, d.h. nicht an einen örtlichen Numerus Clausus gebunden. Zugangsvoraussetzungen sind neben der Hochschulreife hinreichende Kenntnisse des Englischen und einer weiteren Fremdsprache (als hinreichende Kenntnisse gelten u.a. vier Jahre Schulunterricht an einer weiterführenden Schule bzw. das Sprachniveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen). Diese Kenntnisse können innerhalb des Bachelorstudiengangs nachgeholt werden, wenn sie zu Studienbeginn nicht vollständig vorhanden sind.

Einschreibung für den Bachelorstudiengang

Das Bachelorstudium Geschichte kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Informationen zur Online-Einschreibung erhalten Sie bei der Studierenden-Verwaltung bzw. des Studierenden Service Centers (SSC): (undefinedhttp://www.uni-duesseldorf.de/home/studium-und-lehre-an-der-hhu/studium/studienplatzbewerbung/studienstart-bewerbungsverfahren-uebersicht.html)

Bachelor Geschichte - Erste Schritte

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf kann Geschichte in ihrer ganzen Breite studiert werden: von den Anfängen der klassischen Zivilisation im antiken Griechenland bis zur modernen Informationsgesellschaft; von der Politikgeschichte über Wirtschaft und Gesellschaft bis hin zu Kulturen und Mentalitäten vergangener Epochen.

Weitere Schwerpunkte des Düsseldorfer Instituts für Geschichtswissenschaften in Lehre und Forschung sind Europastudien, Landesgeschichte, Historiographie in der Antike, Frankreich und deutsch-französische Beziehungen, Erster Weltkrieg, Juden und Antisemitismus, Geschichte des östlichen Europas, Geschichte der Europäischen Expansion und Medizingeschichte. 

Die einzelnen Studienjahre bauen systematisch aufeinander auf. Im ersten Studienjahr wird ein breiter Überblick über die vier Schwerpunktbereiche Antike und Mittelalter, Neuzeit und Osteuropa sowie die Methoden des Geschichtsstudiums gegeben. Im zweiten Studienjahr erfolgt die Erarbeitung des historischen Handwerkszeugs an konkreten Fallbeispielen. Das dritte und abschließende Studienjahr führt an die eigenständige wissenschaftliche Beschäftigung mit der Geschichte heran.

Das Fach Geschichte ist mit den meisten anderen Fächern der Philosophischen Fakultät kombinierbar. Das Studium bereitet auf eine Vielzahl von möglichen Berufen in den Medien, Bildung und Weiterbildung, Informationsverarbeitung und öffentlichen wie privaten Institutionen vor. Die Vermittlung praktischer Kompetenzen durch Projektseminare und Vermittlung von Praktika sind integrierter Teil des Studienangebots.

Responsible for the content: