Süßes Rheinland

Auf den Spuren verschwundener Schokoladenfirmen im Rheinland

 

Ein Radioprojekt (Wintersemester 2014/15)

 

Von vielen bekannten Schokoladenunternehmen, unter anderem Novesia, sind allenfalls noch die Namen erhalten, doch die Firmen sind längst verschwunden und vergessen. Ziel des Projektseminars war es, sich auf die Spuren untergegangener Schokoladenunternehmen im Rheinland zu begeben und ihre Geschichte medial in Form kleiner Radiobeiträge festzuhalten. Die Seminarteilnehmer waren ihr eigener Redakteur und übernahmen alle Arbeitsschritte, von der Idee über die Recherche, dem Anfertigen des Skripts bis hin zum Einsprechen, Zuschneiden und Zusammenstellen der Beiträge.

Das Radioprojekt erfolgte in Zusammenarbeit mit einer Redakteurin des Deutschlandfunks, dem Schokoladenmuseum in Köln und dem Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsarchiv. Aufnahmen und Schnitt erfolgten im Studio des Hochschulradios der Universität. Vier der Beiträge wurden bereits am 24.1. um 21.00Uhr auf Antenne Düsseldorf und alle Beiträge am 31.1. und 1.2. jeweils um 21.00Uhr im Hochschulradio gesendet.

Die Teilnehmer erarbeiteten in kleinen Teams insgesamt 10 Beiträge: Neben einem einleitenden Feature zur undefinedGeschichte der Schokolade in Europa sowie über undefinedSchokolade und Gesundheit, entstanden Beiträge zur Geschichte von undefinedLohmann & Neugebauer in Emmerich, undefinedNovesia in Neuss, einigen undefinedDüsseldorfer Schokoladenunternehmen und zur schokoladigen Seite von undefinedKaisers Kaffee und Wissoll in Viersen und Mülheim. Denn diese beiden besaßen nicht allein Kaffeeröstereien und Lebensmittelläden, sondern auch große und bedeutende Schokoladenfabriken. Köln, einst „Hauptstadt der Schokolade“, widmen sich gleich mehrere Beiträge: so den Schokoladenautomaten Ludwig Stollwercks, dem undefinedSchokoladenrebell Albert Stollwerck, undefinedHans Imhoff und der Gründung des Schokoladenmuseums sowie zur undefinedGründung des deutschen Schokoladenverbandes 1877.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut Geschichtswissenschaften