Zum Inhalt springenZur Suche springen

Exkursion nach Kamerun, Juli/August 2016

Vom 28. Juli bis 7. August 2016 fand im Rahmen der Institutspartnerschaft zwischen dem Institut für Geschichtswissenschaften der HHU und dem Institut de langues étrangères appliquées der Universität Dschang eine Exkursion nach Kamerun, speziell nach Dschang und ins Kameruner Grasland (Region Ouest und Nord-Ouest) statt. Gemeinsam mit den Dozierenden und Studierenden aus Dschang führten die Düsseldorfer Studierenden - unter der Leitung von Prof. Dr. Stefanie Michels, Prof. Dr. Martin Doll und Caroline Authaler - vor Ort Passantenbefragungen und Experteninterviews zur Erinnerung an die gemeinsame Geschichte zwischen Deutschland und Kamerun durch.

Stationen der Forschung waren neben Duala und Dschang die ehemalige Viehzuchtstation Djuttitsa, der Königspalast in Fontem sowie Bana. Hier besichtigte die deutsch-kamerunische Forschungsgruppe die Überreste der ehemaligen Basler Mission sowie die Chefferie Bana. Zudem fand ein Treffen mit dem Fo Sikam Happi V. (König von Bana) statt, bei dem Prof. Gouaffo und Prof. Michels Abzüge von historischen Fotografien aus dem Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln sowie Reproduktionen von Aquarellen aus dem Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim überreichten. Die Fotografien und Aquarelle entstanden während einer Forschungsreise des Ehepaares Pauline und Franz Thorbecke im Kameruner Grasland 1911/12 und zeigen den damals amtierenden Fona Hapi I., einen direkten Vorfahren von Sikam Happi V. Über die deutsch-kamerunische Zusammenkunft und das diplomatische Geschenk berichteten auch regionale Medien.

Ihre Eindrücke und Erfahrungen, die die Studierenden der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf während der elftägigen Exkursion gemacht haben, wurden in Erfahrungsberichten festgehalten und können undefinedhier nachgelesen werden. Zudem führte das Hochschulradio der Uni Düsseldorf vor der Exkursion ein Interview mit einem der Teilnehmer durch. Moderator Alexander Werth befragte Marvin Wibbeke zu seinen Erwartungen an die Exkursion und den dort geplanten Forschungen zu kolonialen Spuren im Kameruner Grasland. Das Interview finden Sie unter hochschulradio.de/insider-am-mittwoch-27-juli/.

Verantwortlichkeit: