Zum Inhalt springenZur Suche springen

Mittelalterliche Geschichte

Foto von

Sekretariat Mittelalterliche Geschichte

Nathalie Christofzik
Universitätsstraße 1 Gebäude: 23.32
Etage/Raum: 01.23
40225 Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Bundesrepublik Deutschland
+49 211 81-11343

__________________

Sprechzeiten:
Montags und dienstags 10:00 – 12:00 Uhr.
Weitere Termine nach Vereinbarung per E-Mail.


Ankündigungen und Neuerscheinungen

Archivierte Neuigkeiten

Die HHU bietet in diesem Jahr wieder das Förderprogramm Deutschland­stipen­dium an, das leistungsstarke Studierende aller Fakultäten finanziell unterstützen will. Ab dem 01.07.21. bis zum 31.08.21 sind Bewerbungen möglich.

Die mediävistische Grundlagenforschung setzt neben traditionellen Forschungsansätzen zunehmend auch auf neue Methoden. Vor diesem Hintergrund bietet die BBAW in diesem Jahr eine Summer School an. Weitere Informationen, wie Sie sich bewerben können finden Sie hier (DE).

Fundamental research in the field of medieval history is increasingly applying new methods in addition to the traditional ones. This year, the BBAW is hosting a Summer School for applicants interested in the field. For more information on how to apply, click here (EN).

Am Mittwoch den 30. Juni 2021 veranstaltet der VHD auf Zoom eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die versammelte Zunft? Zur Rolle von Frauen und der Geschlechtergeschichte in der Geschichtswissenschaft und im VHD". Für weitere Infos und die Anmeldung hier klicken.

Die Universität Toruń bietet ausgewählten Forschungsprojekten für den Sommer 2021 ein Stipendium an, für dass Sie sich noch bewerben können. Weitere Informationen (auf Englisch) finden Sie hier.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Projekt „Die Düsseldorfer Kreuzherrenbibliothek – Rekonstruktion und vergleichende Analyse“. Die für die Stadt Düsseldorf bedeutsame und bislang kaum bekannte Bibliothek des spätmittelalterlichen Kreuzherrenklosters wird digital erschlossen und erforscht. Der intellektuelle Horizont und die Wissensordnung der Kreuzherren wird mit Schwerpunkt auf die Zeit des großen Medienwechsels im 15. und 16. Jahrhundert in ihrem historischen Kontext verortet. An diesem Vorhaben ist Isabelle Schwarzburger mit ihrem Dissertationsprojekt maßgeblich beteiligt.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Der Josef Semmler-Gedenkpreis für herausragende mediävistische Dissertationen und Masterarbeiten der HHU ging in diesem Jahr an Marieke Neuburg für ihre Masterarbeit "Nivelles – Trier – Aquileia. Die Vita und Virtutes sanctae Geretrudis revisited".

Verantwortlichkeit: