Jump to contentJump to search

Univ.-Prof. Dr. Eva Schlotheuber

Sprechstunde

Die Sprechstunde findet nach Vereinbarung per E-Mail statt.

Büro

Gebäude: 23.32

Etage/Raum: 01.21

Tel.: +49 211 81-12938

Fax: +49 211 81-11475

Akademische Laufbahn

SS 2022-WS 2023 Fellow des Käte Hamburger Kollegs „Einheit & Vielfalt im Recht“ an der Universität Münster

WS 2021/22 Gastprofessur in Pavia, Italien (Dipartimento di Studi Umanistici, Prof. Daniela Rando)

2016-2021 Vorsitzende des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

seit 2010 W 3 Professur für Mittelalterliche Geschichte, HHU Düsseldorf

2007-2010 W 2 Professur für die Geschichte des Spätmittelalters und der Historischen Hilfswissenschaften WWU Münster

2006 Verleihung des ‚Therese von Bayern Preises' der LMU München für „herausragende Forschungsarbeiten und Forschungskonzeption an der Schnittstelle von mittelalterlicher Bildungs-, Kirchen- und Kulturgeschichte“

2003–2007 C 2 Oberassistentin an der LMU München und Lehrstuhlvertretungen in Braunschweig und Marburg

2002/2003 Habilitation an der LMU München zum Thema „Klostereintritt und Bildung. Die Lebenswelt der Nonnen im späten Mittelalter. Mit einer Edition des ‚Konventstagebuchs' einer Zisterzienserin von Heilig-Kreuz bei Braunschweig (1484-1507)“

2001–2003 Wissenschaftliche Assistentin am Historischen Seminar der LMU (Prof. Dr. Claudia Märtl)

1999–2001 Wissenschaftliche Assistentin am Historischen Seminar der TU Braunschweig

1997–1999 Mitglied des Göttinger Graduiertenkollegs „Kirche Gesellschaft im 15. und 16. Jahrhundert“

1996–1998 Forschungsstipendium der Wissenschaftsstiftung Thyssen für die kommentierte Edition des lateinischen ‚Konventstagebuchs‘ des Heilig-Kreuzklosters bei Braunschweig (1484–1507)

1994 Promotion bei Prof. Dr. Hartmut Hoffmann, Univ. Göttingen, zu dem Thema „Die Franziskaner in Göttingen. Die Geschichte des Klosters und seiner Bibliothek“. Konzeption der Ausstellung „700 Jahre Paulinerkirche“ über die Göttinger Bettelorden in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Göttingen.

1991–1993 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Univ. Göttingen)

1986 M.A. Universität Göttingen

1979–1986 Studium in Göttingen und Kopenhagen /Dänemark (Geschichte, Archäologie und Anthropologie)

Digital Humanities

Seit 2018 Mitantragstellerin der Konsortiumsinitiative NFDI4memory (für die Antragsrunde 2020)

2018–2019 Leitung der NFDI Konsortiumsinitiative 4Memory bis zur Vorstellung der Initiative auf der NFDI Konferenz der DFG in Bonn (13./14. Mai 2019). (Die Leitung hat jetzt Johannes Paulmann, IEG Mainz)

2017–2018 Vorbereitung und Konzeption der NFDI Konsortiumsinitiative 4Memory für „Historisch arbeitende Geisteswissenschaften“ zus. mit dem UA des VHD "Geschichtswissenschaften im Digitalen Wandel“.

2017 Positionspapier zur Schaffung nationaler Forschungsdateninfrastrukturen, NFDI.

2015 zus. mit Frank Bösch „Positionspapier des VHD: Quellenkritik im digitalen Zeitalter“

Mitgliedschaften (in Auswahl)

seit 2022 Mitglied des Beirats des FIZ Karlsruhe, Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur

seit 2020 Corresponding Fellow of the Medieval Academy of America

seit April 2020 gewähltes Mitglied der American Philosophical Society (APS)

2020 Panel Member der Evaluation der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (für die Periode 2015–2019)

seit 2017 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats für die Monumenta Germaniae Historica der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

2017 Mitglied im Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte

2016-2020 Mitglied des Beirats des DHI Warschau (Max Weber Stiftung)

seit 2015 Mitglied der Kommission für das Repertorium "Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters"

seit 2015 Mitglied der Kommission für die Herausgabe der mittelalterlichen Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

seit 2014 ordentliches Mitglied der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica

seit 2012 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur (ZfdA)

2012–2016 Mitglied im Ausschuss des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

2010–2015 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der deutschen Handschriftenzentren (DFG)

2012 Mitherausgeberin der Reihe "Spätmittelalter, Humanismus, Reformation" (Mohr, Siebeck)

2012 Mitglied des Collegium Carolinum (München)

2008-2010 Sprecherin und Gründungsmitglied des Zentrums für Textedition und Kommentierung (ZETEK) an der WWU Münster

2007–2010 Mitglied des Exzellenzclusters "Religion und Politik" der Westfälischen Wilhelms-Universität mit dem Ausstellungs-Projekt "Goldene Pracht" 2008-2012

Responsible for the content: